MKB Metallguss GmbH  -  Industriestraße 18  -  85072 Eichstätt  -  Telefon: +49 (0)8421 / 98 89-0  -  Telefax: +49 (0)8421 / 98 89 88  -  E-Mail: mkb@m-k-b.de

Fortschrittsbericht UN GLOBAL COMPACT

UN GLOBAL COMPACT

Erster Fortschrittsbericht von MKB
(Communication on Progress / COP)

Inhalt:

Unterstützungserklärung für den UN GLOBAL COMPACT

I. Menschenrechte
II. Arbeitsnormen / Arbeitsschutz
III. Umweltschutz
IV. Korruptionsbekämpfung

Unterstützungserklärung für den UN Global Compact

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der MKB,
Sehr geehrte Interessierte an der MKB Metallguss GmbH,

die MKB trat am 18. Oktober 2011 dem GLOBAL COMPACT der Vereinten Nationen bei. Auch als mittelständisches  Unternehmen sehen wir die zunehmende Bedeutung globaler Unternehmens-verantwortung und setzen uns die 10 Prinzipien des Global Compact der Vereinten Nationen als Maßstab. Als Familienbetrieb haben wir seit 47 Jahren Verantwortung für Menschen übernommen, die wir fördern und fordern wollen, um als Team erfolgreich zu sein.
Als Gießerei gehören wir zur sogenannten Energie-intensiven Industrie. Ohne diesen Wirt-schaftszweig würden in Deutschland viele Arbeitsplätze verloren gehen.  „Energie-intensiv“ wird in der Öffentlichkeit gerne mit „Energie-verschwendend“ verwechselt.
Wir haben in den letzten Jahren  durch intensive KVP-Arbeit unseren Energieverbrauch pro kg Guss halbieren können und arbeiten weiter an Lösungen, die uns Energie noch effizienter einsetzen lässt.

In den letzten Jahren hat die Internationalisierung für unser Unternehmen an Bedeutung zugenommen. Dabei lernen wir täglich über Verhaltensweisen von Unternehmen und Menschen anderer Länder, denen wir grundsätzlich mit Respekt und Toleranz begegnen. Dennoch erhöht sich das Risiko, dass Geschäftspartner unseren Qualitätsstandards  und den von uns erwarteten Verhaltensweisen nicht entsprechen. Daher planen wir auf der Grundlage von Befragungen einen Verhaltenskodex zu entwickeln, der für uns und unsere strategischen Partner bindend sein soll.

Besonders stolz sind wir auf unsere vielen Auszubildenden, die die Herausforderung der Arbeitswelt annehmen. Unsere Ausbildungsquote von 16 % unterstreicht unsere Bedeutung als Ausbilder in der Region.

MKB wird die Prinzipien des UN Global Compact unterstützen und in unserem Einflussbereich für die Umsetzung einsetzen.

Aurelia Dehnhard-Muck
Geschäftsführende Gesellschafterin


I. Menschenrechte


Prinzipien des UNGC:
1. Unternehmen sollen die internationalen Menschenrechte in ihrem Einflussbereich unterstützen und achten.
2. Sicherstellung, dass sich das eigene Unternehmen nicht an Menschenrechtsverletzungen beteiligt.


Ziele:
Der Schutz und die Förderung der Menschenrechte sind Bestandteil  unserer Unternehmensphilosophie.  Da wir uns „Internationalisierung“ auf die Fahne geschrieben haben,  zählt zu unserem Einflussbereich neben unseren deutschen Werken,  unser JV-Partner in der Slowakei, unsere Tochtergesellschaft in Indien ebenso unsere Lieferkette. In den nächsten Jahren streben wir eine durchgängige Selbstverpflichtung aller strategischen Partner von MKB an.

Maßnahmen und Ergebnisse:

In unserem Management-Handbuch haben wir unsere Werte wie folgt festgeschrieben:  (Auszug)
Es wird von der Unternehmensführung die Übertragung von Verantwortung ausdrücklich gefördert. Führungskräfte und deren Mitarbeiter sollen so viel Eigenverantwortung wie möglich übernehmen, um vor Ort Entscheidungen treffen zu können, die zur positiven Entwicklung des Unternehmens beitragen.
•     In der täglichen Arbeit diskutieren wir sachlich, und werden bei schwierigen Themen niemals persönlich oder verletzend.
•     Wir sehen bei Diskussionen stets die Lösung vor Augen, und nicht das Problem.
•     Wir bringen jedem Kollegen bzw. Vorgesetzten ein angemessenes Maß an Wertschätzung für seine Arbeitsleistung entgegen.
•     Wir vertrauen unseren Mitarbeitern und engagieren uns für einen offenen und ehrlichen Dialog mit ihnen.

Wir haben begonnen, die Lehrlinge eines neuen Ausbildungsjahrgangs  anhand unseres Management-Handbuches mit unseren Werten vertraut zu machen und binden hierbei die 10 Prinzipien des UN Global Compact in Diskussionsrunden mit den Jugendlichen ein.

II. Arbeitsnormen / Arbeitsschutz

Prinzipien des UNGC:
3. Wahrung der Vereinsfreiheit und wirksame Anerkennung des Rechts auf Tarifverhandlungen
4. Abschaffung jeder Art von Zwangsarbeit
5. Abschaffung der Kinderarbeit
6. Beseitigung von Diskriminierung bei Anstellung und Beschäftigung


Ziele:
Für einen nachhaltigen Erfolg unseres Unternehmens ist  es bedeutend, dass sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit unseren Unternehmenszielen identifizieren und Mitverantwortung für das Unternehmen in guten wie in schlechten Zeiten tragen. Daher gehört die Mitbestimmung zu unseren Unternehmenszielen.   Kinder- wie Zwangsarbeit lehnen wir grundsätzlich ab.
Diese Leitlinie soll auch für unsere strategischen Geschäftspartner gelten.

Maßnahmen und Ergebnisse:
In unserem Management-Handbuch haben wir unsere Werte wie folgt festgeschrieben:  (Auszug)
•     Wir bemühen uns um gute Arbeitsbedingungen und statten unsere Mitarbeiter mit den Arbeitsmitteln aus, die sie benötigen, um sich beruflich zu entfalten.
•     Die Belegschaft von MKB setzt sich aus Mitarbeitern verschiedener Herkunft und verschiedener Nationalität zusammen. Es darf niemand diskriminiert werden, vor allem nicht aufgrund seiner Rasse, Hautfarbe, Religion, seines Alters oder seines Geschlechts, seiner politischen Einstellung, seiner Nationalität und sozialen Herkunft.
•     Wir wollen unseren Mitarbeitern helfen, ihr berufliches Wissen umfassend zu erhalten und weiter auszubauen, und bieten zu diesem Zweck Weiterbildungsprogramme an.

=> Beschäftigung von Behinderten:
1  Mitarbeiter der MKB ist schwerbehindert mit einem Grad der Behinderung (GdB) von 30 bis max. 49%.
3  Mitarbeiter der MKB sind schwerbehindert mit einem Grad der Behinderung (GdB) von mind. 50%.

=> Betriebszugehörigkeit:
Die lange durchschnittliche Betriebszugehörigkeit  macht die hohe Verbundenheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit MKB deutlich.

Personalstand zum 31.12.2011:


Anzahl Ø Alter Ø Betriebszugehörigkeit
Angestellte:      
 Weiblich 13 33 10
 Männlich 19 40 17




Gewerbliche:      
 Weiblich 5 37 7
 Männlich 64 38 13




GESAMT 101 38 13

=> Ausbildung 2011:

Industriekaufmann/-frau   4
Technische Produktdesigner/-in 3
Werkzeugmechaniker
4
Zerspanungsmechaniker   5

Gesamt     16

Ausbildungsquote 16%


III. Umweltschutz

Prinzipien des UNGC:
7. Unterstützung deines vorsorglichen Ansatzes im Umgang mit Umweltproblemen
8. Ergreifung von Schritten zur Förderung eines verantwortungsvollen Umgangs mit der Umwelt
9. Hinwirkung auf die Entwicklung und Verbreitung umweltfreundlicher Technologien


Ziele:
Die Unternehmensleitung ist davon überzeugt, dass Ressourcenschonung und Klimaschutz wirtschaftliches Handeln einschließen. Wir haben bereits 1994 in unsere Unternehmenspolitik das Thema Umwelt  aufgenommen. Die Umsetzung einer Umwelt- bzw. Ressourcen-schonenden Produktion ist uns  ein  besonders  Anliegen. Als Gießerei gehören wir zur Energie-intensiven Industrie. Der Energieverbrauch und deren Optimierung ist ein permanentes KVP in unserem Hause.
Die drei Ziele unserer Umweltpolitik beschreiben wir nachfolgend.

Maßnahmen und Ergebnisse:
In unserem Management-Handbuch haben wir unsere Umweltpolitik wie folgt festgeschrieben: 

Unsere Verpflichtung gegenüber dem Planeten Erde besteht darin, die Umwelt und die Natur überall dort zu achten, wo wir tätig sind, und die natürlichen Ressourcen, besonders durch Recycling, zu schonen.
„Alle verwendeten Stoffe, besonders die eingesetzten Metalle, werden umweltschonend zur Produktion vorbereitet. Krätze wird nur so viel wie nötig erstellt. Restmetalle und Späne werden dem Recycling zugeführt.“

Unser Unternehmen gehört naturgemäß zu einer energie-intensiven Branche. Gerade deshalb gehen wir mit Energie verantwortungsbewusst und sparsam um.
„Zur Herstellung unserer Produktion setzen wir nur so viel Energie wie nötig ein. Auch in der Verwaltung verhalten wir uns umweltbewusst und minimieren den Energieverbrauch.“

Müllvermeiden steht vor Mülltrennen. Ordnungsgemäße Entsorgung ist für uns selbstverständlich.
„Wir vermeiden Müll. Dort wo er trotzdem anfällt, trennen wir, um diesen sortenrein dem jeweiligen Recyclingsystem zuzuführen.“



=> Umweltzertifizierung:
Wir haben begonnen, den Warenfluss INPUT – OUTPUT hinsichtlich Umweltbilanz zu erfassen. Weitere Vorbereitungen und Aufgaben  zur Umweltzertifizierung gemäß EN14001 sind gelistet.

IV. Korruptionsbekämpfung

Prinzipien des UNGC:
10. Unternehmen sollen gegen alle Formen der Korruption eintreten, einschließlich Erpressung und Bestechung


Ziele:
Wir unterstützen die Konvention der Vereinigten Nationen zur Bekämpfung der Korruption. Die Bekämpfung von Korruption ist eine internationale volkswirtschaftliche Aufgabe, hierzu werden wir unseren Beitrag im Rahmen unseres Einflussrahmens leisten und Bewusstsein innerhalb unserer Lieferkette bilden.

Maßnahmen und Ergebnisse:
Wir haben begonnen, Partnerschaften zu gründen, die Bewusstsein für die Problematik schaffen. Es wurde zum Beispiel mit einem Kunden ein gegenseitiges Abkommen zur Bekämpfung von Korruption gegengezeichnet.

Wir haben einen Entwurf verfasst, der den Rahmen von Geschenken für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter festlegt. So entscheidet Vertrieb und Geschäftsführung gemeinsam über die Vergabe von Präsenten an Kunden und Interessenten. Der Einkauf ist angehalten, Präsente nur bis zu einem fest-gelegten Wert entgegennehmen.


MKB Metallguss GmbH,
Industriestrasse 18, DE-85072 Eichstaett
Tel. +49 8421 9889-0
Fax: 049 8421 9889 -88
Email: mkb@m-k-b.de
www.m-k-b.de

DUNS Nr. 31-557-2370

(Stand: 09-12)
MKB Metallguss GmbH
Das Gesicht hinter MKB
Aurelia Dehnhard-Muck
war bis vor kurzer Zeit, die einzige Frau in Europa, die als Alleingeschäftsführerin eine Gießerei leitete.
weiter lesen
Qualität verpflichtet
Als erste Gießerei weltweit
hat die MKB, die Qualitäts-
zertifizierung
nach dem
neuen "international
Railway Industrie Standard"
(IRIS) erhalten.
weiter lesen
MKB Tradition
Gegründet im Jahr 1965
durch den Giesserei
Ingenieur Willi Dehnhard
arbeiteten wir bereits nach
kurzer Zeit für alle nam-
haften Elektrokonzerne ...
weiter lesen
MKB - Ansprechpartner

Tobias Koderer
Leiter Vertrieb / Marketing

Tel.: +49(0)8421 / 98 89-89
Mobil: +49(0)162 / 981 80 46
Mail: t.koderer@m-k-b.de

weiter lesen
MKB Stellenbörse
Werden Sie Mitarbeiter beim Weltmarktführer im Kokillenguss. Sehen Sie sich jetzt die aktuellen Stellenausschreibungen an.
weiter lesen
MKB Info-Broschüre
Mehr Informationen zu Bearbeitung und Montage aus einer Hand finden Sie in unserer Broschüre "Ihr Vorteil liegt auf der Hand".
1
Broschüre "Ihr Vorteil liegt auf der Hand"
Zum Download
schließen X
MKB Metallguss GmbH

Sehr geehrte Kunden:

Bitte melden Sie sich hier an um zu Ihren
Downloads zu gelangen oder uns Daten
per Upload zur Verfügung zu stellen.

Benutzername / E-Mail-Adresse:


Passwort:


Unser Sicherheitsversprechen

MKB verwendet ein sicheres Online-Übertragungsverfahren,
die so genannte "Secure Socket Layer" (SSL)-Übertragung,
um Ihre persönlichen Angaben zu verarbeiten.
Alle übertragenen Informationen werden auf hoher Stufe (mindestens 128 Bit - bei gängigen Browsern bis 256 Bit) verschlüsselt, bevor sie an uns gesendet werden. Damit
wird sichergestellt, dass kein Unbefugter Ihre Angaben
verwenden kann.