MKB-Metallguss Leistungen
MKB Metallguss GmbH
Industriestraße 18
85072 Eichstätt

Kontakt
Telefon: +49 (0) 8421 / 98 89-79
Telefax: +49 (0) 8421 / 98 89-88
E-Mail: mkb@m-k-b.de

Rohguss


Auch Rohguss kann präzise sein

Schon im Rohguss ist unser Kokillengießverfahren vielen anderen Formverfahren überlegen,

insbesondere in Bezug auf Präzision, Festigkeit und Wirtschaftlichkeit:

  • sämtliche Rohgussteile werden mit hoher Genauigkeit nach DIN EN ISO 8062-3 hergestellt
  • kupferhaltige Legierungen werden nach EN 1982 bzw. als MKB-Sonderlegierung vergossen
  • Aluminiumlegierungen werden nach EN 1706 vergossen
  • eine permanente chargenbezogene Überwachung mittels Spektralanalyse garantiert die genaue Einhaltung der Norm-Werte und der geforderten Festigkeitswerte
  • hohe Präzision gepaart mit langjähriger Erfahrung bürgt für dauerhaft
  • reproduzierbare Qualität
  • durch intensive Beratung schon in der Konstruktionsphase

MKB-Metallguss Rohguss

Kokillenguss im Vergleich


vs. Schweißkonstruktionen:

  • oft kann auf eine mechanische Bearbeitung verzichtet werden, da konturnah gefertigt wird
  • Kosteneinsparungen ab einer wirtschaftlichen Stückzahl
  • vielfältige Designs, wirtschaftlich umsetzbar
  • vorgegossene Bohrungen (Rundloch-, Langlochvarianten)
  • Materialeinsparungen
  • steifere Konstruktion durch kostengünstige Versteifungsrippen und Radien
  • die „Schwachstelle Schweißnaht“ entfällt
  • Widerstände im Stromfluss an der Schweißnaht fallen weg

Kokillenguss im Vergleich


vs. Feinguss:

  • oft sind die kostspieligen engen Toleranzen des Feingusses nicht für die Anwendung erforderlich,
    der Kokillenguss hat hier Vorteile
  • geringere Werkzeugkosten
  • kürzere Lieferzeiten

Kokillenguss im Vergleich


vs. Vollbearbeitung:

  • gravierende Kosteneinsparungen ab einer wirtschaftlichen Losgröße
  • keine hohen Materialverluste
  • geringe Laufzeiten der Bearbeitungsmaschinen

Kokillenguss im Vergleich


vs. Sandguss:

  • bessere elektrische Leitfähigkeit bei Kupferlegierungen
  • kostengünstigeres Fertigungsverfahren
  • engerer Toleranzen und bessere Oberflächen
  • das Risiko der Gasaufnahme der Schmelze aus dem Formstoff entfällt
  • oft ist eine mechanische Bearbeitung nicht mehr nötig

Kokillenguss im Vergleich


vs. Druckguss:

  • kürzere Lieferzeiten
  • deutlich geringere Werkzeugkosten
  • auch kleine Losgrößen sind wirtschaftlich zu fertigen
  • Schweißbarkeit bei Aluminiumlegierungen
  • Hinterschneidungen und Hohlräume sind möglich